Yoshukan Karlsruhe

Der Yoshukan Karlsruhe bzw. seine Gründer begannen mit dem gemeinsamen Training im November 1999 in den Räumen der Akademischen Turn- und Sport Verbindung (ATSV) in der Karlsruher Oststadt und wurden bald in das offizielle Sportprogramm dieses studentischen Vereins aufgenommen. Die auch heute noch aktiven Trainer Steven Poggel, Tino Ortega und Hartmut Nebe organisierten damals über Kontakte an der Universität Karlsruhe zunächst ein gemeinsames Training mit Interessierten aus anderen Karatestilen bzw. Kampfkünsten, um bald darauf auch die ersten Karateanfänger zu unterrichten – die Geburtsstunde des Yoshukan Karlsruhe.

Im Frühjahr 2000 wurde das Trainingsangebot von zwei Trainingseinheiten um eine dritte Einheit erweitert, welche in der Judohalle der Uni Karlsruhe abgehalten wurde. Um das intensive Training auch offiziell auf Turnieren anwenden zu können und den eigenen Mitgliedern die Teilnahme an Karatelehrgängen und Gurtprüfungen zu ermöglichen, hielten wir ab Herbst 2000 nach einem Verein Ausschau, welcher einerseits Interesse an einer Karateabteilung hätte, andererseits aber auch unseren Vorstellungen entsprechen würde. Das Interesse der Karlsruher Vereine auf unsere Anfrage war gross und so führten wir im Herbst  intensive Gespräche mit Vertretern von sechs Vereinen, unter anderem mit dem Vorstand des TuS 1874 Rüppurr. Beim TuS zeigte sich sehr früh eine besonders große Übereinstimmung mit unserer Philosophie und so wurden wir, der Yoshukan Karlsruhe, im Frühjahr 2001 die Karateabteilung des TuS Rüppurr. Mit diesem Schritt wurde auch die Aufnahme in den Karatelandesverband Baden Württemberg (KVBW) und den Deutschen Karateverband (DKV) möglich.

Zusätzlich zum regulären wöchentlichen Training und den Sondertrainings an Wochenenden bzw. in Schulferien organisierten wir in den letzten Jahren regelmäßig Yoshukai-Lehrgänge in Karlsruhe mit unserem Lehrer Shihan Otto Rumann, 6. Dan Yoshukai Karate, vom Yoshukan Dortmund (s. Rubrik „Yoshukai Karate“). Ferner nutzten wir die Möglichkeit, an Yoshukai-Lehrgängen anderer Yoshukai-Standorte in Deutschland oder am jährlichen Sommercamp der Yoshukai International Karate Association in Florida, USA, teilzunehmen, um uns weiterzuentwickeln und Freundschaften mit Yoshukai Karateka weltweit zu pflegen.

Im Jahr 2004 boten wir unseren ersten Anfängerkurs an und konnten seitdem viele neue, begeisterte Karateka gewinnen. Im Jahr 2004 ging auch unsere Homepage online, welche heute in neuem und verbesserten Layout unser Aushängeschild im Internet darstellt und dem Leser einen schnellen Einblick in die Welt des Yoshukan Karlsruhe sowie des Yoshukai Karate bietet.

Der Yoshukan Karlsruhe ist im Jahr 2011 eine dynamische Karateabteilung mit mehr als 30 jugendlichen bzw. erwachsenen Mitgliedern und betreibt neben traditionellem Karate bzw. Kobudo (Okinawanische Waffenkunst) auch Wettkampfsport nach den Regeln der World Karate Federation (WKF) und des Deutschen Karateverbands (DKV). Wesentlicher Teil der Philosophie des Yoshukan Karlsruhe ist die Verbindung traditioneller Werte wie Leistungsbereitschaft, Disziplin und Respekt mit zeitgemäßem, partnerschaftlichen Denken und Handeln. So zählen bei uns nicht nur die von Vorstand, Abteilungsleiter und Trainern gegebene Orientierung, sondern die Fähigkeiten aller Mitglieder, welche durch ihre individuellen Beiträge unser Vereinsleben wesentlich mitgestalten. Dies zeigt sich sowohl in der internen Organisation unserer Karateabteilung als auch in den vielen über das Training hinausgehenden, gemeinsamen Freizeitaktivitäten.

Wir freuen uns jederzeit über Euer Interesse an unserer Kampfkunst Yoshukai Karate und unserer Vereinsgemeinschaft!